Mit dem amtierenden Kreisrat Thomas Birkenmaier an der Spitze gehen die CDU Verbände aus Alt- und Neulußheim, Hockenheim und Reilingen in die Kreistagswahl am 26. Mai 2019.

„Wir wollen die erfolgreiche Arbeit im Kreistag weiter vorantreiben“, beschrieb der 45-jährige Diplom-Geograph das Ziel der zehn Kandidatinnen und Kandidaten, die die Interessen ihrer Heimatgemeinden im Landkreis vertreten wollen.

Unterstützt wird Birkenmaier dabei vom Hockenheimer OB-Stellvertreter Fritz Rösch, der Reilinger Stadträtin Agnès Thuault-Pfahler sowie der Altlußheimer Bürgermeister-Stellvertreterin Ines Schweickert (Plätze zwei bis vier), sodass alle vier Gemeinden auf den ersten Plätzen gleichermaßen vertreten sind.

Die Sitzungsleitung im restlos überfüllten Nebenzimmer des Stadthallenrestaurants „Rondeau“ – darunter auch Bürgermeister Thomas Jakob-Lichtenberg - übernahm der Vorsitzende der CDU-Kreistagsfraktion Bruno Sauerzapf, der die Sitzung gewohnt kurzweilig und zielstrebig gestaltete.

Unter dem Titel „Neues gestalten, Bewährtes erhalten“ stellte Sauerzapf die Ziele für die Kreistagswahl vor. So soll der Kreishaushalt auch weiterhin ausgeglichen bleiben und die Verschuldung zurückgeführt werden. Mit der Senkung der Kreisumlage auf 27,75 Prozentpunkte wird der Landkreis die Kommunen entlasten, da sich der Haushalt des Kreises größtenteils über diese, von den Kommunen zu entrichtenden Umlage finanziert.

Die beruflichen Schulen – darunter auch die Hockenheimer Louise-Otto-Peters-Schule in Hockenheim ‑ sollen gestärkt, und der Ausbau des schnellen Internets vorangetrieben werden, um jedem Einwohner des Rhein-Neckar-Kreises einen Zugang zum schnellen Internet zu ermöglichen.

In der Einzelvorstellung unterstrichen alle Kandidatinnen und Kandidaten, dass es ihnen ein Herzenswunsch ist, ihre Heimatgemeinde im Kreistag zu vertreten. In der geheimen Wahl wurden folgende CDU-Mitglieder für die Kreistagswahl nominiert: 1) Thomas Birkenmaier, Diplom-Geograph, Neulußheim 2) Friedrich Rösch, selbständiger Kaufmann, Hockenheim 3) Agnès Tuault-Pfahler, Kunsthistorikerin, Reilingen 4) Ines Schweickert, Diplom-Ingenieur Landespflege, Altlußheim, 5) Bärbel Hesping, selbständige Immobilienmaklerin, Hockenheim 6) Dr. Marco Veselka, Diplom-Volkswirt, Altlußheim 7) Patrick Sypa, Master of Science Physik, Hockenheim 8) Christoph Kühnle, selbständiger Tiefbau-Unternehmer, Hockenheim 9) Stefan Brandenburger, Diplom-Ingenieur (BA), Reilingen, 10) Andreas Sturm, Studienrat, Neulußheim.

Mit dieser Veranstaltung haben die vier CDU-Verbände das Wahljahr 2019 eröffnet, das mit der Kommunal-, Kreistags- und Europawahl – zuzüglich der OB-Wahl in Hockenheim – sehr spannend verlaufen dürfte.

« „Wir brauchen jeden Cent selbst“ / CDU Ü60 Politcafé Kinderschutzbund freut sich über Spende aus CDU Adventsfeuer »